Intraoralscanner

Begeistern Sie Ihre Patienten mit hohem Behandlungskomfort. Leben Sie in Ihrer Praxis die smarte Digitalisierung. Flemming eröffnet Ihnen einen einfachen Weg für den Einstieg in die digitale Zahnmedizin. Wir bieten Ihnen zwei innovative Intraoralscanner mit digitalem Mindset und Rund-um-Paket. Wir helfen Ihnen den passenden Scanner für Ihre Praxis zu finden

Profitieren Sie von einer höheren Zeitersparnis in Ihrem Praxisalltag durch den Einsatz eines Intraoralscanners von 3Shape oder Medit. Generieren Sie mehr Umsatz und steigern Sie die Patientenzufriedenheit.

Intraoralscanner: Praxistauglich etabliert

Die Digitalisierung in der Zahnarztpraxis hat viele Gesichter. Im Bereich der digitalen Abformung haben Intraoralscanner (IOS) wie der 3Shape TRIOS oder der Medit i500 ihr Können bewiesen. Zahlreiche Studien validieren modernen Intraoralscannern hohe Präzision und optimale Genauigkeit. Ob Ganzkiefer-Scan, präparierter Zahn oder Implantataufbau – gegenüber der konventionellen Abformung ist die digitale Abformung mit ihren begleitenden Tools in vielen Fällen überlegen. Für die moderne Zahnarztpraxis stellt sich nicht mehr die Frage, ob ein Intraoralscanner eingesetzt werden soll. Vielmehr: Auf welchem Weg kann die digitale Abformung einfach in das Praxiskonzept eingebunden werden? Flemming hat die Antwort!

Intraoralscanner: Ihr digitales Mindset und Rund-um-Paket

Komfort, Wirtschaftlichkeit, Genauigkeit, Effizienz – das sind grundlegende Aspekte bei der Investition in einen Intraoralscanner. Dabei bietet die Digitalisierung einen breiten Spielraum. Die Entscheidung für die digitale Abformung eröffnet ganz neue Wege in vielen Bereichen Ihrer Praxis. Moderne Intraoralscan-Systeme etablieren sich zu einem digitalen Dreh- und Angelpunkt innerhalb des zahnärztlichen Praxisspektrums – ein intelligenter „Digital Workspace“.

Leben Sie in Ihrer Praxis einen smarten und funktionalen Workflow.

  • Erleben Sie den digitalen Wandel mit einem exklusiven digitalen Mindset.
  • Profitieren Sie von raffinierten Analyse- und Planungstools, einfachen Simulationsmöglichkeiten, bequemer Verlaufskontrolle, sicherer Datenarchivierung, virtuellen Ästhetik-Anproben und anschaulicher Patientenberatung.
  • Nutzen Sie den „Digital Workspace“ als Dialogstation zum Dentallabor oder als Steuereinheit für Ihre CAD/CAM-Ausgabegeräte (Fräsgerät, 3D-Drucker).

In einem Rund-um-Paket erhalten Sie von uns alles rund um den digitalen Prozessablauf. Mit der richtigen Integration wird Ihr neuer Intraoralscanner mit seinen vielen Software-Zusatzfunktionen zum unverzichtbaren Helfer in Ihrer Praxis. Wir begleiten Sie und Ihre Praxis mit digitaler Expertise auf den Weg dahin.

Indikationserweiterungen mit dem Intraoralscanner

Dank der Indikationserweiterung durch einen IOS im Bereich der Diagnostik und Therapie verbreitet sich die Technologie rasant. Die direkte Digitalisierung offenbart zahlreiche Vorteile, z. B.

  • Echtzeitdarstellung des Modells während der Datenerfassung,

  • einfache und selektive Wiederholbarkeit der Abformung,

  • verbesserte Analyseoption am digitalen Modell,

  • einfache Archivierbarkeit der digitalen Modelle,

  • optimierte Kommunikation mit dem Patienten und dem Labor,

  • Dateifusion mit anderen digitalen Datensätzen (z. B. in der Diagnostik),

  • Direkte Weiterverarbeitung in der CAD/CAM-Einheit.

Entscheiden Sie sich für Flexibilität.

Unsere Intraoralscanner im Vergleich

 3Shape TRIOS 33Shape TRIOS 4Medit i500
KariesdetektionNeinJa, Oberflächen - & Approximalkariesdetektion
Nein
AutoklavierbarJaJaJa
WirelessJa
Kabelgebunde Varianten auch erhältlich
Ja
Kabelgebunde Varianten auch erhältlich
Nein
Gewicht Handstück380g380g276g
BesonderheitUnterschiedliche Versionen (Pod, Cart, Move/ Move+)

Einziger wireless Scanner
AI Scantechnologie
Unterschiedliche Versionen (Pod, Move/ Move+)
Einziger wireless Scanner
Schnelles Aufheizen durch „Smart Tips“
Oberflächen- und Approximalkaries Diagnostik
AI Scantechnologie
3D-in-motion Videotechnologie
Zwei Hochgeschwindigkeitskameras
Textur Scan
Datenaustausch über integrierte & zertifizierte Cloudlösung
Scanmatch - Überlagerung eines Abdruckscans
FarbscanJa, EchtfarbenJa, EchtfarbenJa, Farbscan
Softwareupdatedurch jährliche Lizenzgebühr abgedecktdurch jährliche Lizenzgebühr abgedecktdurch jährliche Lizenzgebühr abgedeckt
Digitaler WorkflowOffenes System
STL Export (stl.) möglich oder 3Shape Workflow
Offenes System
STL Export (stl.) möglich oder 3Shape Workflow
Offenes System
Datenversand über Datenformate (.stl, .ply., obj)
Lizenzgebühren1.Jahr kostenlos
Lizenzkosten pro Jahr ab dem 2.Jahr 1500,00€
Preisersparnisse durch Staffellizenzen möglich
1.Jahr kostenlos
Lizenzkosten pro Jahr ab dem 2.Jahr 1500,00€

Preisersparnisse durch Staffellizenzen möglich
Keine Lizenzgebühren
Inkludierte Softwares & ToolsPatient Monitoring
Patient Specific Motion
Smile Design
Treatment Simulator
Patient Monitoring
Patient Specific Motion Smile Design
Treatment Simulator
Medit iScan
Medit Link
Zusätzliche SoftwaremöglichkeitenImplant Planner
Orthodontic Planner
Implant Studio
Clear Aligner Studio
Indirect Bonding Studio
Splint Studio

Gegen Aufpreis
Implant Planner
Orthodontic Planner
Implant Studio
Clear Aligner Studio
Indirect Bonding Studio
Splint Studio

Gegen Aufpreis
-
Markteinführung201720192018/2019
Funktionsweise ScannerUltrafast Optical Sectioning Technology™
Konfokales Prinzip
Video
Echtzeit-3D-Bildüberlagerung
Ultrafast Optical Sectioning Technology™
Konfokales Prinzip
Video
Echtzeit-3D-Bildüberlagerung
3D-in-Motion Video Technologie
Triangulationsverfahren

Digitale Abformung – Zahnarztpraxis

Der Gewinn für Ihre Praxis betrifft unterschiedliche Bereiche. Die digitale Abformung bietet Ihrer Zahnarztpraxis ein hohes Potenzial im Bereich der Diagnostik und Therapie. Zudem ist ein moderner Intraoralscanner ein unschlagbares Marketing-Tool für Ihre Praxis. Einige Vorteile der digitalen Abformung beispielhaft aufgezählt:

  • Kurze Prozesskette bei der Herstellung von Zahnersatz
  • Komplett digitale Prozesskette und wenige verfahrenstechnische Einflussfaktoren
  • Standardisiertes Vorgehen und deutlich reduzierte Anzahl an Fehlerquellen
  • Direkte Kontrolle der Präparation (Präparationsgrenze, Parallelität der Pfeilerzähne, Platzbedarf)
  • Einfache und selektive Wiederholbarkeit der Abformung
  • Zeitersparnis durch das direkte Generieren eines virtuellen Modells
  • Verbesserte Kommunikation im Behandlungsteam
  • Hohe Akzeptanz beim Patienten und vereinfachte Patientenkommunikation
  • Komfortable Archivierung der digitalen Modelle
  • Möglichkeit der Datenfusion mit anderen digitalen Datensätzen (z. B. DVT)

Patienten lieben den IOS. Sie als Zahnarzt und Ihr Team werden es auch tun.

Anschaffungskosten und Preis für den Intraoralscanner

Wir möchten, dass Sie zufrieden sind. Nutzen Sie die objektive Beratung

unserer erfahrenen Digital-Spezialisten.

Über die Anschaffungskosten eines Intraoralscanners informieren wir Sie gern in einem persönlichen Gespräch – dank unserer Scannerauswahl finden wir garantiert auch das richtige Modell für Ihre Praxis. Grundsätzlich fallen für das Etablieren eines Intraoralscanners in die Zahnarztpraxis verschiedenen Kostensätze an, über die wir neutral und objektiv aufklären. Zunächst steht die Investition in die Hardware im Fokus. Hier bieten wir verschiedene Modelle und Optionen an. Zudem informieren wir Sie über technische Rahmenbedingungen (z. B. Serverstruktur, Computerkenntnisse), denn Ihr neuer IOS soll sich reibungslos in das Praxisumfeld integrieren.

Einarbeitungszeit

Des Weiteren gehört zu den Erstinvestitionen eine Kalkulation der Einarbeitungszeit sowie etwaigen Fortbildungen für Ihr Team. Unserer Erfahrung nach kann Ihr Scanner nach der technischen Einführung durch einen Flemming-Digitalspezialisten sofort angewandt werden. Mit etwas Übung haben Sie schnell den „Dreh raus“ und können ggf. ebenso schnell ihre technisch versierte Assistenz einarbeiten.

Kosten-Nutzen?

Der Gesamtaufwand, den wir Ihnen im Vorfeld objektiv darlegen, korreliert überzeugend mit dem Nutzen, den Sie haben. Grundsätzlich gilt für das Praxisteam: umdenken. Die konventionellen Arbeitsabläufe werden nicht einfach durch digitale Prozesse ersetzt. Vielmehr eröffnen sich völlig neue Anwendungsgebiete. Schnell werden Sie erkennen, dass Sie die digitale Abformung in Ihrer Praxis nicht mehr missen wollen. Unserer Erfahrung nach schätzen die Zahnärzte bei der Arbeit mit dem IOS insbesondere

  • den Komfort, die Schnelligkeit und die Sauberkeit bei der Datenerfassung,

  • die Reproduzierbarkeit und die Verlaufskontrolle während einer Therapie,

  • die einfache Team-Kommunikation,

  • die visuell-gestützte Patientenberatung

  • die deutlich geringere Fehlerquote bei prothetischen Arbeiten und oft auch

  • die steigende Patientenzahl.

Konventionelle vs. digitale Abformung

Ohne Daten kein Prozess – die „Datenerfassung“ ist der erste Schritt innerhalb der digitalen dentalen Prozesskette. Unterschieden werden beim Erfassen der Mundsituation

 

  1. die konventionelle Abformung und ein daraus erstelltes Modell, welches anschließend mit dem Laborscanner digitalisiert werden muss und
  2. die digitale Abformung, bei welcher die Daten ohne Umkehrprozess in Echtzeit generiert werden.

 

Eine konventionelle Abformung zieht in der digitalen Zahnmedizin aufwändige und fehleranfällige Umkehrprozesse nach sich. Die ausgegossenen Gipsmodelle müssen mit dem Laborscanner digitalisiert werden. Die Prozesskette bis zum virtuellen Modell besteht aus drei Arbeitsschritten: Abformung der Mundsituation, Herstellung des Modells, Scannen des Modells. Verkürzen Sie den Workflow und erhöhen Sie die Präzision.

Mit der digitalen Abformung verzichten Sie auf Umkehrprozesse, denn es wird direkt ein virtuelles Modell generiert. Abformmasse und Gipsmodell werden ersetzt. Bei Bedarf kann zusätzlich ein physisches Modell erstellt werden (z. B. 3D-Druck). Diese komplett digitale Verfahrenskette verspricht im prothetischen, kieferorthopädischen und implantatprothetischen Therapiespektrum vereinfachte Arbeitsabläufe. Da die digitale Abformung einem standardisierten Vorgehen folgt, resultieren aus dem IOS hohe Effizienz, einfache Reproduzierbarkeit sowie eine exzellente Ergebnisqualität.

Die Genauigkeit der digitalen Abformung kann sich mit der konventionellen Abformung messen lassen. Moderne IOS wie der 3Shape TRIOS oder der Medit i500 bieten eine extrem hohe Genauigkeit und ausgezeichnete Zuverlässigkeit. Die Abweichtoleranzen sind so gering, dass die hohe Messlatte einer Präzisionsabformung erreicht und teilweise überboten werden kann.

Klarheit! Steigen Sie ein in die digitale Welt der Zahnmedizin! Wir begleiten Sie.

Digitale Abformung – Kieferorthopädie

Die Vorzüge der digitalen Abformung lassen auch immer mehr Kieferorthopäden zu einem Intraoralscanner greifen. Mit der Etablierung des IOS in der kieferorthopädischen Praxis werden digitale Prozesse zunehmend für die Therapieplanung und die Umsetzung angewandt. Das Potenzial ist groß. Die bei der digitalen Abformung generierten Modelle dienen der Diagnostik, der Behandlungsplanung, der Fertigung kieferorthopädischer Apparaturen sowie der Verlaufskontrolle.

Sehr deutlich wird die Effizienz anhand des Beispiels „digitales Set-up“. Klassischer Weg: Für das Planungs-Set-up müssen das Gipsmodell zersägt bzw. segmentiert und die Zähne in Wachs neu aufgestellt werden. Auf digitalem Weg erfolgt dies einfach und fast „spielend“. Zähne können virtuell rotiert, versetzt und in ihrer Stellung angepasst werden. Das digitale Set-up ermöglicht eine verbesserte Diagnostik (z. B. Platzanalyse) und die Visualisierung des Behandlungszieles sowie eine vereinfachte Behandlungsplanung (z. B. Entscheidung über Extraktionen oder die approximale Schmelzreduktion). Verschiedene Therapiealternativen können simuliert und verglichen werden. Die Patientenberatung erfolgt anschaulich und nachvollziehbar.

Der digitale Datensatz des Set-ups kann anschließend direkt für das Herstellen eines Schienensatzes (Modelldruck) oder für kieferorthopädische Apparaturen genutzt werden. Insgesamt sind die einzelnen Arbeitsschritte deutlich effizienter und um ein Vielfaches komfortabler.

Der digitale Datensatz des Set-ups kann anschließend direkt für das Herstellen eines Schienensatzes (Modelldruck) oder für kieferorthopädische Apparaturen genutzt werden. Insgesamt sind die einzelnen Arbeitsschritte deutlich effizienter und um ein Vielfaches komfortabler.

Vergleich Intraoralscanner

Intraoralscanner unterscheiden sich u. a. in Messmethodik (Datenerfassung), Handhabung, Anwendung und Ergebnisqualität. Alle Intraoralscanner basieren auf der optischen Datenerfassung. Berührungslos werden die Oberflächen im Mund des Patienten erfasst, sogenannte Punktewolken (universales ASCII-Format) generiert und zeitgleich auf dem Monitor als dreidimensionales Modell dargestellt. Erzeugt wird das Bild durch ein Stitching, bei welchem die einzeln erzeugten Aufnahmen zusammengeführt werden. Ergebnis ist die dreidimensionale Visualisierung des Aufnahmeprozesses ähnlich einem Video. Die Darstellung des digitalen Modells erfolgt entweder in Echtfarben (z. B. 3Shape TRIOS oder Medit i500) oder in Schwarz-Weiß-Optik.

Weiterverarbeitung der Daten

Zudem unterscheiden sich Intraoralscanner in der Art der Datenweiterverarbeitung. Während der Anwender bei geschlossenen Systemen in der Regel an ein System gebunden ist (z. B. systemimmanente CAD/CAM-Maschine), bieten offene Intraoralscanner wie der 3Shape TRIOS oder Medit i500 den Datenexport in die favorisierte CAD/CAM-Softwarearchitektur. Es wird ein offener STL-File generiert und zur Weiterverarbeitung in Praxis und/oder Labor bereitgestellt.

Kostenanalyse digitale Abformung vs. konventionelle Abformung

Rechnet sich die Anschaffung eines Intraoralscanners für die Zahnarztpraxis? Eine Frage, die oft an uns herangetragen wird. Zunächst: Im Mittelpunkt der zahnärztlichen Tätigkeit stehen der Patient sowie die Qualität und der Komfort der Behandlung. Die direkte digitale Datenerfassung im Mund bietet aus fachlicher Sicht zahlreiche Vorteile. Trotz fachlich-orientierter Vorzüge sollte der Praxisinhaber jedoch vor der Investition in einen Intraoralscanner auch die ökonomischen Aspekte betrachten und die Wirtschaftlichkeit im Auge haben.

Digitale Abformung vs. konventionelle Abformung – die Digital-Spezialisten von Flemming beraten objektiv und neutral auf Basis einer individuellen Kostenanalyse. Grundsätzlich scheint einzig die reine Gegenüberstellung der Kosten zu kurz gedacht. Der Anschaffung eines IOS ist eine Investition in die digitale Zukunft, die – über kurz oder lang – viele Prozesse im Praxisalltag effizienter, reproduzierbarer und sicherer macht.

Aufwand konventionelle Abformung

Ein Blick auf das Gesamtprotokoll einer konventionellen Abformung verdeutlich den hohen zeitlichen Aufwand sowie die Anzahl möglicher Fehlerquellen: Auswahl und Vorbereiten des Abformlöffels, Anmischen der Abformmasse, Abformung und Aushärtung, Desinfektion der Abformung, Modellherstellung bzw. Versand an das Dentallabor, reinigen der Abformlöffel. Werden anhand des Modells Abformmängel erkannt, muss der Prozess nochmal durchlaufen werden. Mit der digitalen Abformung reduzieren Sie den Gesamtaufwand auf nur wenige Arbeitsschritte. Sie arbeiten sauber, effizient, präzise und ohne zusätzliche Umkehrprozesse.

Ökonomische Betrachtung

In eine Kostenanalyse einbezogen werden einerseits die Investition in den Intraoralscanner und andererseits der Zeitaufwand im Verhältnis zur erwarteten Einnahme (Honorar). In der Regel ergibt sich bei einem Vergleich „digitale vs. konventionelle Abformung“ bei regelmäßig routinierter Anwendung des IOS in der Praxis, dass die Arbeit mit dem 3Shape TRIOS oder Medit i500 besser honoriert wird. Über mögliche Abrechnungspositionen und die angemessene Vergütung der Leistung informiert Flemming im Rahmen einer individuellen Beratung.

Organisation der Abläufe

Die digitale Abformung mit dem Intraoralscanner kann teilweise an eine qualifizierte Assistenz delegiert werden, z. B. Vorscannen oder je nach Kompetenz auch der Scan für Situationsmodelle. Eine gute Organisation der Abläufe kann die Wirtschaftlichkeit zusätzlich erhöhen.

Interessiert?

Wir beraten Sie gerne!

Vereinbaren Sie noch heute Ihren Beratungstermin mit uns!

Tel.: 0800 – 522 67 01
E-Mail: ios@flemming-tec.de

Call Now Button